Ihre Reservierung

Beste Garantie

Castello del Nero Hotel & Spa Castello del Nero Hotel & Spa
Scrollen

Volterra

Etrusker, Römer und dann die Florentiner, diese Hügelstadt hat viel Geschichte zu bieten, mittelalterliche Architektur und verwunschene Straßenzüge.

Volterra ist ein schönes und interessantes Ziel, nicht zuletzt aufgrund seiner etruskischen und römischen Sehenswürdigkeiten. In einem der Museen werden wertvolle etruskische Artefakte präsentiert, viele davon aus nahe gelegenen Steinbrüchen. Zeitgenössische Künstler arbeiten immer noch mit dem lokalen Alabaster-Stein. Der Ort beheimatet ein Museum mit Werken aus den letzten Jahrtausenden. Das römische Amphitheater vermittelt einen Eindruck von damaligen Veranstaltungen.

Die Kathedrale Duomo di Volterra dominiert die Piazza San Giovanni, sie stammt aus dem 12. Jahrhundert, aus dem Jahr, in dem auch das Castello del Nero gebaut wurde. Zu den Sehenswürdigkeiten gehören viele Fresken, ein imposantes Kirchenschiff, eine vergoldete Decke und die typischen, toskanischen schwarzweiß-gestreiften Innenräume. Auf der anderen Seite der Piazza befindet sich der Torre del Porcellino, was übersetzt „Ferkelturm“ heißt; achten Sie auf ein kleines Wildschwein, das auf einem hohen Steinvorsprung sitzt. Viele der mittelalterliche Türmchen in der Stadt, die meisten davon auf Privathäusern, stellen Figuren zur Schau, die auf den Wohlstand des Besitzers hindeuten.

Hoch über der Stadt thront das Fort La Fortezza Medicea, ursprünglich von dem Florentiner Lorenzo de Medici gebaut. Viele Gegner der Medici Familie endeten als Gefangene in dieser Festung. Noch heute dient es offiziell als Gefängnis. As Teil des Rehabilitationsprogrammes wurde dort ein Restaurant eingerichtet, welches von Insassen betrieben wird – für Gäste ein außergewöhnliches Erlebnis.

×

By using our website you are consenting to our use of cookies in accordance with our Cookie Policy.
more Info